Der Unterbühlhof

Weitere Informationen zur Landwirtschaft unter:

Unterbühlhof 

Der Unterbühlhof wurde 1959 unter schwierigen Bedingungen von Familie Rasch erworben. Dort wuchsen die sieben Kinder der Familie Rasch auf und schon damals wurden hier Jugendliche aus Berlin und Menschen mit Behinderung betreut. Der Landwirt starb 1972 und die Jahre darauf brannte der Hof zwei mal ab. Die Bedingungen waren äußerst schwierig und hart und die Familie kämpfte über Jahrzehnte um den Unterbühlhof. Besonders Margrit Rasch Meiß, welche mit sieben Kindern und dem Hof alleine dastand.

Meine Mutter, Karin  Nutz geb. Rasch,  ist die älteste Tochter von Margrit Rasch Meiß. Meine Mutter wuchs auf dem Unterbühlhof auf und in ihm lebt ein großer Teil von Ihr, über viele Jahre steckte auch sie all Ihr Herzblut und all Ihre Liebe und Kraft in den Unterbühlhof. Am 4. Juli 1980 wurde ich als älteste Tochter von 5 Kindern auf dem Unterbühlhof geboren und habe dort meine Kindheit erleben dürfen und mich seit meinem ersten Atemzug auf eine besondere Weise mit dem Hof verbunden. Heute stehe ich selbst hier und lebe für die Kinder und Jugendfarm und den Reitverein Löwenherz.

All das verdanke ich meiner Mutter sie hat die Liebe und Achtsamkeit im Umgang mit den Dingen (Mensch, Tier und Umwelt)  in mein Herz gepflanzt durch sie habe ich die Schönheit der Welt erkennen dürfen, durch sie habe ich mich mit diesem wunderschönen Platz so verbunden und von klein auf den Wunsch gehabt diese Schönheit mit anderen zu teielen und die soziale Arbeit meiner Familie an diesem Platz weiter zu führen.

Deswegen gibt es die Kinder und Jugendfarm Löwenherz.

Ich danke meiner Mutter vor der ich die tiefste Achtung empfinde, dass sie für mich immer ein Vorbild war zu dem ich aufschauen konnte und dass sie mich so gut auf dieses Leben vorbereitet hat.

Keiner Hat gesagt dass es leicht werden wird.

Aber ich bin ein Kämpfer wie sie! Denn Wirklichkeit ist das was wir schaffen!

Und aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden kann man auch schönes bauen!

In den Jahren danach versuchten sich viele Landwirte auf dem Hof. Sie scheiterten jedoch an den schwierigen ökonomischen Bedingungen.

1993 wurde der Hof auf die Tochter Waltraut Rasch überschrieben, welche sich seither sehr engagiert, und mit Leib und Seele, um dessen Belange kümmert.

1995 gründete Waltraut Rasch den gemeinnützigen Verein Kulturwerkstatt Unterbühl e.V., welcher sich seither für ein kulturelles, soziales, sowie umweltpädagogisches Leben  auf dem Hof und in der Region einsetzt. Ein ganzheitliches Wirken u  ist Sinn und Zweck des Vereins.

1994 wurde die Landwirtschaft an Carola und Hans-Jörg Fischer verpachtet, welche diese bis heute als Demeter Betrieb bewirtschaften.

Die Kinder-und Jugendfarm und der Reitverein Löwenherz sind mit ihren Tieren gegen Pension im Landwirtschaftlichen Betrieb eingestallt.

powered by Beepworld